Spielerprofil: Adam Karabec

"Der nächste Tomas Rosicky". Vom Guardian in die "Next Generation 2020" aufgenommen. Adam Karabec bekam sicherlich nicht zu wenige Vorschusslorbeeren von Fans und Medien. Nur der ganz große Durchbruch sollte ihm noch nicht gelingen. Dafür ist er jetzt beim HSV. Wie ihm das gelingen und was er dem HSV-Spiel geben kann, alles hier im Spielerprofil.

Allgemein

Der 20-Jährige Tscheche wurde unter Brian Priske zuletzt meist auf dem rechten Flügel eingesetzt. Hier konnte Karabec seine Stärke im Antritt und Dribbling gewinnbringend einsetzen. Mit seinem starken linken Fuß suchte er von den Außen kommend und ins Zentrum dribbelnd den Abschluss was auch beim HSV eine interessante Option werden könnte.

Alternativ kann Karabec auch die linke Außenbahn oder das offensive Mittelfeld besetzen. Unter Baumgart wäre zudem auch die Position als zweite Spitze denkbar. Er bringt damit eine Flexibilität mit, die der HSV-Offensive nur gut tun kann.

Auch in der tschechischen U21 war er zuletzt meist auf der Außenbahn aufgestellt wobei man eben sagen muss, dass diese “Außenbahn” von ihm gar nicht wirklich besetzt wurde. Karabec sucht sich mehr in der Zentrale seine Räume oder nutzt die Außen, um von dort mit Ball ins Zentrum zu ziehen.

Aufstellung als Hybrid zwischen Rechtsaußen und zweiter Spitze für Sparta Prag
Defensiv als Rechtsaußen für die tschechische U21
Lässt sich in tiefere Zonen fallen, um von dort anspielbar sein zu können
Zieht als vermeintlicher “Außenbahn-Spieler” sehr zentral und agiert eher wie ein Zehner

Auch die Heatmaps der vergangenen zwei Liga-Saisons zeigen den Fokus auf dem rechten Flügel aber eben auch, dass er von dort gerne ins Zentrum zieht:

Saison 2022/2023
Saison 2023/2024

Zu seinem Profil lässt sich sagen, dass Karabec ein für einen Flügelspieler relativ großgewachsener und gleichzeitig antrittsstarker Spieler ist, der mit sehr starker Ball- und Körperkontrolle es häufig schafft sich auf engem Raum zu befreien. Er zeigt dabei keine “Highlight-Dribblings” sondern ihm reicht seine enge Ballführung, um relativ “einfach” sich vom Gegner zu lösen. Sein Dribbling stellt dabei seine wahrscheinlich größte Stärke dar.

“Mit Adam bekommen wir einen Spieler mit einem sehr spannenden Profil. Dank seiner spielerischen Qualität, seiner Kreativität und seines starken linken Fußes ist er jederzeit in der Lage, für Gefahr zu sorgen. Darüber hinaus hat Adam mit mehr als 150 Einsätzen für Sparta Prag und die tschechische U21-Nationalmannschaft bereits Erfahrung auf nationalem sowie internationalem Parkett gesammelt.”

HSV-Sportdirektor Claus Costa über Adam Karabec – HSV verpflichtet Karabec | HSV.de

Was dem HSV gut tun wird ist die Tendenz von Karabec auch mal den Abschluss zu suchen. Zwar ist er kein starker Distanzschütze aber wenn sich ihm die Möglichkeit bietet sucht er den direkten Weg zum Tor. Etwas was der HSV-Offensive mit seinen Außenbahnspielern komplett abging in der abgelaufenen Saison. Zudem schießt er sehr solide Standards und auch allgemein ist sein Passspiel sowie seine Übersicht überdurchschnittlich gut.

Schwächen liegen in seinem Defensiv-Output, auch sein Kopfballspiel ist für einen Spieler seiner Größe leider nicht gut. Zudem ist sicherlich die Konstanz in seinen Leistungen ein großes Fragezeichen.

Detailliert dazu aber jetzt mehr.

Analyse

Beobachtete Spiele

  • Deutschland U21 – Tschechien U21 (25.06.2023, 74 Minuten)
  • Israel U21 – Tschechien U21 (28.06.2023, 45 Minuten)
  • Galatasaray SK – AC Sparta Prag (15.02.2024, 65 Minuten)

Stärken

Dribbling und Technik

Wie eingangs erwähnt ist Karabecs größte Stärke sicherlich sein Dribbling und seine starke Ballkontrolle. Egal in welchem Tempo gelingt es Karabec den Ball eng am Fuß zu führen. Ohne Probleme kann er sich auch in engen Räumen spielerisch leicht lösen und trifft häufig die richtigen Entscheidungen. Sein guter erster Kontakt hilft ihm sowohl Tempo aufzunehmen oder in vollem Sprint nicht an Geschwindigkeit zu verlieren.

Hier erhält Karabec den Ball in den Lauf. Er verringert nicht das Tempo sondern nutzt es für sein Dribbling und kann mithilfe seiner Technik und gutem Körpereinsatz den Verteidiger abschütteln und sich so Platz verschaffen.

Ein sehr häufiges Bild im Spiel von Karabec. Durch seine schnellen Bewegungen ist es unheimlich schwierig für den Gegner zu antizipieren ob er in die Mitte zieht oder über Außen ins Zentrum spielen will. In der vorangegangenen Szenen ging er außen vorbei, hier kann er mit einem schnellen Richtungswechsel den Ball am Gegner vorbeilegen, der sich nur mit einem Foul zu helfen weiß.

Karabec kombiniert sehr gut seinen schnellen Antritt, enge Ballführung und eine immer wieder aufblitzende Kreativität, die es für den Gegner schwer macht vorauszuahnen was als Nächstes passiert.

Geradliniges Spiel nach vorne

Karabec sucht in seinem Spiel meist den direkten Weg nach vorne. Erhält er den Ball sucht er nach Anspielstationen in der Tiefe, geht damit sicher auch ein gewisses Risiko.

An der Mittellinie erhält er den Ball, nimmt sich 2-3 Kontakte und versucht dann direkt den tiefen Ball in die Spitze. Bei Karabec merkt man wie viel Spaß er am direkten Spiel nach vorne hat. Etwas was Steffen Baumgart sehr gut gefallen wird.

Spielmacher-Qualitäten

Ballannahme mit rechts, Pass mit dem linken Außenrist. Gerade mal zwei Kontakte benötigt Karabec, um den Ball von der Mittellinie an den Strafraum zu befördern. Das macht das Profil von Karabec so spannend: Seine Spielmacher-Fähigkeiten bei gleichzeitig passenden Fähigkeiten für die Außenbahn und die Sturmspitze.

Gute Intensität gegen den Ball

Auch wenn ihm am Ende ein wenig der defensive Output in Form von Balleroberungen oder abgefangenen Pässen fehlt ist Karabec sicherlich trotzdem immer gewillt gegen den Ball zu arbeiten.

Trotz allem vorbildlichen Einsatz sollte Karabec trotzdem keine all zu große defensive Verantwortung bekommen. Dafür ist sein taktisches Verständnis im Anlaufen zu schwach.

Luft nach oben

Leichte Fehler im letzten Drittel

Eben weil Karabec ein sehr offensiv denkender Spieler ist, der gerne Risiken eingeht, um seine Mitspieler einzusetzen landen einige Bälle relativ einfach beim Gegner. Ihm fehlt da zum Teil das Gefühl wann es gut wäre den Querpass zu spielen oder mit Ball am Fuß ein wenig Tempo herauszunehmen.

Tschechien spielt in dieser Situation in einer 3vs5-Unterzahl. Anstatt den Rückpass zu wählen oder sich mit Ball am Fuß Zeit zu kaufen wählt Karabec den direkten Pass in die Spitze, der sehr leicht zu verteidigen ist.

Fehlendes Timing im Spiel nach vorne

Eine weitere Auswirkung seiner sehr direkten Spielweise ist, dass Karabec noch zu häufig den richtigen Moment für das Abspiel verpasst.

Karabec erhält den Ball in die Spitze. Zunächst nimmt er sogar ein wenig Tempo raus damit seine Teamkollegen nachrücken können doch dann spielt er zu früh zu direkt in die Spitze. Entweder wartet er noch einen Moment, um dann in die Spitze zu spielen sobald der Mitspieler auf Höhe der letzten Linie ist oder er spielt den risikoärmeren Ball auf die Außen. So spielt er ein wenig überhastet zu direkt in die Spitze weswegen der Ball vom Verteidiger abgefangen werden kann.

“Der HSV ist ein toller Verein und das Volksparkstadion ist absolut beeindruckend. Ich kann es kaum erwarten, hier zu spielen und hoffentlich auch einige Tore zu schießen. Ich möchte mit meiner neuen Mannschaft so viele Spiele wie möglich gewinnen und mithelfen, das große Ziel des Vereins zu erreichen.”

Adam Karabec über seinen Wechsel zum HSV – HSV verpflichtet Karabec | HSV.de

Flankenqualität

Ein wenig schwierig zu verstehen, wenn ich anfangs noch erwähne, dass er solide Standards schießt aber Karabec scheint Probleme damit zu haben aus dem Spiel heraus die richtigen Optionen für Flanken zu erkennen. Häufig kommen Flanken ein wenig ziellos in die Mitte, manche komplett unvorbereitet auf den Mitspieler, der versucht diese zu erlaufen.

Man kann nur mutmaßen wieso Karabec es hier für die beste Option hält auf den zweiten Pfosten zu gehen. Das sind genau solche Szenen in den die Flanken leider unvorbereitet wirken, ein wenig wie ein Alibi, aus Mangel an anderen Ideen.

Karabec hat die nötigen technischen Fähigkeiten und eigentlich auch die Übersicht, dass es schwierig zu erklären ist wieso seine Flanken teils so eine Streuung in ihrer Genauigkeit und Sinnhaftigkeit haben.

Konstanz

Wirkt erstmal banal aber sollte trotzdem nicht unter den Teppich gekehrt werden. Ja, Karabec steht mit seinen gerade mal 20 Jahren bei bereits 141 Einsätzen für die Profi-Mannschaft von Sparta Prag. Rechnet man seine Einsatzminuten auf ganze Spiele bleiben allerdings “nur” noch 61 Spiele übrig was das Bild ein wenig gerade rückt. Das sind nicht ganz 2 volle Zweitligasaisons.

Karabec hat sehr starke Anlagen aber konnte sie bisher nie wirklich konstant auf den Platz bringen. Wichtig: Er ist 20. Man kann auch nicht verlangen, dass er es schon konstant schafft. Dann würde er nicht zum HSV wechseln. Aber es muss jedem HSV-Fan bewusst sein, dass er auch beim HSV Phasen haben wird in denen er untertaucht oder ihm wenig gelingen wird. Zwar wird er sicherlich als Stammspieler geplant sein aber als Selbstverständlichkeit sollten starke Leistungen nicht gesehen werden.

Fazit

Mit Adam Karabec bekommt der HSV einen variabel einsetzbaren Offensivspieler, der sowohl zu Baumgart als auch zu Costa/Kuntz passt. Zu Baumgart aufgrund seiner direkten Spielweise in die Spitze. Aufgrund seines guten Tempos und seinem Mut zum Risiko. Und zu den sportlich Verantwortlichen Claus Costa und Stefan Kuntz, weil man ein sehr vielversprechendes Talent für den HSV gewinnen konnte, das das Potenzial hat sich zu einem wichtigen Stammspieler zu entwickeln.

Trotzdem muss man abwarten wie schnell Karabec zu einer wichtigen Säule der HSV-Mannschaft werden kann. Bisher fehlte ihm die konstante Phase in seiner Karriere in der er regelmäßig zeigen konnte zu was er fähig ist. Dass seine Anlagen genügen, um mit Vorfreude auf seine ersten Einsätze im HSV-Dress zu warten steht dabei aber auch außer Frage.

Und selbst wenn Karabec nicht der nächste Rosicky ist: Macht Karabec nur annähernd so viele Spiele wie Landsmann David Jarolim wäre man wohl auch mehr als zufrieden mit diesem Transfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert